November 2020:   Acknowledgement by Artheon Art Award 2020    http://artheon.de

Pressemitteilung_Artheon_Kunstpreis_2020

 

 

December 2020 in the Projektraum Ostend, Stuttgart:

 

The exhibition incl. film can be seen and listened to from outside, daily, except sunday, from 5 to 7 pm. Elin Doka and/ or Andreas Bär

from Projektraum Ostend will be there.

http://www.projektraum-ostend.de

 

 

 

Exhibition “Zimmerecken” at Villa Flora, Winterthur, Switzerland  http://villaflora.ch

 

 

 

blog from Paul Housberg: https://glassproject.com/2019/11/12/angelika-weingardts-chapel-glass-art/#more-6509

 

November 2019: Winner of competition for a window in Church St.Ulrich (12th century), Weissach bei Leonberg

 

 

21.11.19 lesson and discussion in Cologne: https://bildung.erzbistum-koeln.de/bw-koeln/themen/kultur/kunst/Ausstellung-Zusammenspiel-Kunst-im-sakralen-Raum.html?id=7709419015&zwst=BKN&jahr=2019

 

 

Article by Peter B. Steiner in “Christ in der Gegenwart” Nr. 18/ 2019 about contemporary churchwindows from Gerhard Richter, Johannes Schreiter and Angelika Weingardt

http://www.angelikaweingardt.com/wp-content/uploads/Christ-in-der-Gegenwart-71.pdf

 

 

 

Feature about contemporary art in sacred space by Cornelius Stiegemann:

https://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/christliche-kunst-heute-zwischen-glasranken-und-verlorenen-orten

 

 

 

 

Summerschool in Schwäbisch Hall: “from glass shard to window”

http://hallerakademie.de/sommerakademie/somzwischeninnenundaussenvonderscherbezumfenster

 

 

 

 

 

Mit der Publikation Idee  Entwurf  Konzept konzentriert sich der Künstlerbund Baden-Württemberg auf die Visualisierung anfänglicher Impulse, spontaner Geistesblitze und euphorischer Initialzündungen für Arbeiten, die zu einem späteren Zeitpunkt erst noch ausformuliert werden müssen. In Form eines komplexen Kompendiums mit Beiträgen von über 240 Künstlerinnen und Künstlern wird der Fokus auf jene experimentellen Zustände gerichtet, in denen – fern jeder handwerklich-technischen Perfektion, die ein als vollendet angesehenes Werk behauptet – das individuelle Aufscheinen künstlerischer Ideen erlebt wird. Der Heterogenität eines Skizzenbuchs entsprechend, werden in diesem Band vielfältige Einblicke in das Stadium des noch Vorläufigen und Provisorischen gegeben: Flüchtige Skizzen, Kritzeleien, Zeichnungen, Textnotizen und Materialcollagen, Fotografien und andere Medienbilder vermitteln Eindrücke sehr persönlicher Arbeitsphasen, die Besuchern von Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in der Regel vorenthalten bleiben.